14. Korpsappell – Klaus und Willi Höhepunkt des Abends

Zum dritten Mal hintereinander war der Korpsappell der Schlossgarde Engelskirchen einige Wochen vor Beginn bereits ausverkauft. Somit hatte Kommandant Uwe Lamers gut lachen und begrüßte die 150 Gäste zur traditionellen Sessionseröffnung der Garde im Hammerwerk.

Darunter das designierte Prinzenpaar 2016 der KG Närrischen Oberberger Prinz Andreas I. mit seiner Prinzessin Carmen aus dem Hause Stommel, der Vorstand der KG Närrischen Oberberger um den 1. Vorsitzenden Armin Gries, das Musikkorps der Schlossgarde, die Torwache Ründeroth, den RKV samt Prinzenpaar Stefan I. und Prinzessin Daniela aus dem Hause Schmidt sowie den Arbeitsausschuss der KG und eine Abordnung der Nippeser Bürgerwehr.

In diesem Jahr stand die Aufnahme des Tanzpaares ganz im Mittelpunkt. Sascha Beslic und Sophia Haag leisteten den traditionellen Stiefeleid und wurden danach mit dem Eintrag ins Gardebuch in die Gardefamilie aufgenommen.

Nach dem Essen wurden die Gäste mit dem Auftritt von Klaus und Willi überrascht. Einer der Höhepunkte des Abends.

Anschließend durften sich die Gardisten Ralf Hoffmann, Dirk Wedding und Michael Wiebach über ihre Beförderung zum Fähnrich freuen. Im weiteren Verlauf des Abends wurden Michael Delmere und Holger Bluhm zum Leutnant, Stephan Koch und Thomas Henn zum Oberleutnant, Dr. Jürgen Heckler, Marco Tessitori und Rolf Faymonville zum Rittmeister befördert. Für langjährige Mitgliedschaft, seine Verdienste um die Garde und als Stiefelträger wurde Michael Miebach von Kommandant Uwe Lamers in den Rang des Majors gehoben. Das Ehrenabzeichen in Silber erhielt Peter Miebach, Sitzungspräsident der KG und Gardemitglied der frühen Stunde, sowie die verdienten Vorstandsmitglieder Schatzmeister Bastian Rettke und Kammerbulle Sascha Reschop. Eine besondere Ehre wurde Michael Wiebach ( Hubbel )zu teile. Er wurde aufgrund seiner Verdienste um den Neubau eines weiteren Festwagen für den Rosenmontagszug zum Wagenbaumeister ernannt.

Die Wahl des Reiters 2016 entfiel in diesem Jahr, da Axel Kohlberg, der im letzten Jahr die Wahl gewann, dieses Jahr leider nicht am Rosenmontagszug teilnehmen konnte. Somit war Axel Kohlberg bereits als Reiter für die Session 2015/2016 gesetzt.

Nach Abschluss des offiziellen heizte die Kölsche  Band  Tacheles um Frontmann Rainer Schuster die Stimmung nochmals tüchtig an.

Facebooktwittergoogle_plusmail