5 Jraad und die Domhätzjer sorgten für tolle Stimmung beim Korpsappell

Vor ausverkauftem Haus begrüßte Uwe Lamers die 120 Gäste zur traditionellen Sessionseröffnung, dem Korpsappell der Schlossgarde, im Hammerwerk.

Darunter das designierte Dreigestirn 2017 der KG Närrischen Oberberger Prinz Michael II. aus dem Hause Wiebach, Bauer Uwe Lamers und Jungfrau Axel „Ursel“ Kohlberg, der Vorstand der KG Närrischen Oberberger um den 1. Vorsitzenden Armin Gries, Sitzungspräsident Peter Miebach, Senatspräsident Reinhold Müller, den Arbeitsausschuss der KG sowie Abordnungen des Tanzkorps Rot-Weiß, der KG Rot Weiß Lindlar und der Nippeser Bürgerwehr aus Köln.

Etwas besonderes in diesem Jahr stellten die Neuaufnahmen sowohl bei den Pänz und der Garde dar. Bei den Pänz konnte Vize-Kommandant der Garde und Kommandant der Pänz Stefan Rappenhöner ganze 7 neue Mitglieder präsentieren. Wie wichtig es ist die Nachwuchsföderung in den eigenen Reihen zu gestalten, zeigte sich bei der Aufnahme von Maurice Rappenhöner und Phillip Miebach in die Garde. Beide waren jahrelang aktiv bei den Pänz und gehen den nächsten Schritt in das Tanzkorps der Garde.

IMG_8598

Die Domhätzjer boten einen sehr schönen Auftritt dar und rundeten damit das Rahmenprogramm des Korpsappell ab.

Bei den anschließenden Beföderungern wurden Michael Wiebach, Dirk Wedding und Ralf Hoffmann zum Leutnant befördert. Des Weiteren Holger Fritz zum Oberleutnant sowie Dirk Mohring, Stefan Rappenhöner, Axel Kohlberg und Jürgen Heckler zum Rittmeister der Schlossgarde. Eine besondere Ehre wurde Lothar Lüdenbach und Reinhold Müller zu Teil. Beide wurden in den höchsten Rang der Garde zum Obrist befördert.

Die Wahl des Goldenen Reiter 2017 fiel in diesem Jahr auf Thomas Becker, der sich im Feld der nominierten gegen Dirk Wedding und Marie Sophia Haag durchsetzen konnte.

Nach Abschluss des offiziellen Teils wurden die Gäste von der kölschen Band 5 Jraad überrascht, die für einen tollen Abschluss des Abends sorgten.

Facebooktwittergoogle_plusmail
Dieser Beitrag wurde unter Garde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.